Kontakt
office@rakwien.at
Tel.: +43 1 533 27 18-0

Anmeldung:
Erste Anwaltliche Auskunft
(Montag bis Mittwoch ab 08:00)

Tel.: +43 1 533 27 18-46

Klientenservice
(Donnerstag ab 08:00)

Tel.: +43 1 533 27 18-46

Service

Die Wiener Rechtsanwaltskammer sieht sich als Servicestelle für alle, die rechtlichen Rat suchen.

Erste anwaltliche Auskunft (kostenlose Erstberatung)

Die Wiener Rechtsanwälte bieten in der Beratungsstelle der Rechtsanwaltskammer Wien eine erste kostenlose Rechtsberatung an. Sie stellen Ihre Fragen und erhalten qualifizierten rechtsanwaltlichen Rat.
Bitte beachten Sie, dass diese Rechtsberatung eine erste kostenlose Orientierung für Ihr Rechtsthema darstellt.

Anmeldung: Erste anwaltliche Auskunft

Heute sind keine Termine mehr frei. Sie können sich von Montag bis Mittwoch zur "Ersten anwaltlichen Auskunft" anmelden.

Beratungsstellen der Rechtsanwaltskammer

Dieses Service kann derzeit nur in der Beratungsstelle der Rechtsanwaltskammer Wien genutzt werden. Telefonische Auskunft ist nicht möglich.

Rechtsanwaltskammer Wien
1010 Wien, Ertlgasse 2 / Ecke Rotenturmstraße 13

Ab sofort gibt es eine Online-Terminvergabe für die Beratungstermine für die Erste Anwaltliche Auskunft sowie für das Klientenservice. Bitte beachten Sie, dass zur Einhaltung der COVID-Vorsichtsmaßnahmen die Termine der Beratungen ab 01.07.2020 via Videotool über den PC in der Beratungsstelle ablaufen werden. Das heißt, Sie als zu Beratender kommen wie gehabt vor Ort in die RAK Wien und werden online von einem Rechtsanwalt beraten. 
 
Die Beratungstermine für die Erste Anwaltliche Auskunft finden von Montag bis Mittwoch im Zeitraum von 17:00 bis 19:30 Uhr statt. 

Die Beratung in den Magistratischen Bezirksämtern ist corona-bedingt weiterhin ausgesetzt.


Rechtsanwaltssuche


SUCHEN

Leistungsberichte

Leistungsbericht 2019

Leistungsbericht 2018

Leistungsbericht 2017

Anwaltsakademie

Wiener RAKBlawg

12.10.2015 | Mail an den Autor

Ein Stand wehrt sich

Der Rechtsanwaltstarif ist eine Säule, um der Anwaltschaft eine angemessene Entlohnung zu sichern. Der Tarif ist seit 7 Jahren eingefroren, die Inflation beträgt inzwischen mehr als 15 Prozent. Die Justizminister Karl und Brandstetter gestanden zwar die Notwendigkeit der Anpassung ein, haben diese aber nicht durchgesetzt. Die Rechtsanwaltschaft sieht sich aufgrund der nicht eingehaltenen politischen Zusagen gezwungen, die kostenlose Rechtsberatung vorläufig ab November einzustellen.
Lesen Sie mehr

ZUM BLAWGARCHIV